KOMM, FOLGE MIR NACH!!!

IMG_0678 (2)Ein reines Herz zieht Gott an, dort findet Er Seinen Ruheplatz.
Luk. 22/12; „Und derselbe wird euch einen großen eingerichteten Speisesaal zeigen; daselbst bereitet es“!
Wenn du willst, dass Jesus bei Dir einkehre, reinige dein Herz in der hl. Beichte.
Mt. 26/18; „Jesus aber sprach: Gehet in die Stadt zu einem gewissen Manne, und saget zu ihm: Der Meister spricht: Meine Zeit ist nahe; bei dir halte ich Ostern mit meinen Jüngern“.
Bereue aufrichtig deine Sünden und nimm dir vor dich zu bessern.
Psalm 101/8; „Ich bin schlaflos und wie ein einsamer Sperling auf dem Dache“.
Geh in die Stille und denke über dein Leben nach, übergib alles der Barmherzigkeit Gottes.
Reinige dein Herz von allem Sündenschmutz und bereite dich in Demut und Liebe auf den Empfang der hl. Kommunion vor. Vergiss nicht zu danken für den hohen Gast in deinem Herzen. Bitte die Mutter Gottes dir ihr Herz zu leihen um den hl. Leib Christi würdig zu empfangen, in kindlicher Ehrfurcht. Gott wird ersetzen was dir mangelt auf die Fürsprache Mariens. Erbarme dich Herr meiner Armseligkeit um Deine heilbringend Gnade zu empfangen.
1 Tim. 4/14; „Vernachlässige nicht die Gnadengabe, die in dir ist, welche dir durch Weissagung mit Handauflegung der Priester verliehen ward“.
Die Gnade ist allgemein ein Beweis der liebenden Gesinnung Gottes gegen die Menschen, ein Gnadengeschenk [Roem 11,29], das durch Christus erworben und vermittelt ist. [Roem 5,15.16, Roem 6,23] In besonderer Weise ist sie die durch den Heiligen Geist in den Menschen gelegte Fähigkeit christlicher Erkenntnis und Wirksamkeit, sowohl im allgemeinen [1Kor 1,7, 1Kor 12,4], wie in bestimmter Richtung und Form [1Kor 12,8-10], für einzelne Bedürfnisse und Verhältnisse.
Ebenso solltest du nach dem Empfang der hl. Kommunion, darauf achten, dass du den hohen Gast in dir nicht durch unbedachtes Reden hinaus wirfst. Bedenke welch Kostbarkeit du besitzest, den dir die Welt nicht nehmen kann. Darum bleib in Ihm, dann bleibt Er auch in dir, genieße Ihn und gib dich Ihm ganz zu eigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.