KOMM, FOLGE MIR NACH!!!

photo 059Luk. 17/21;
„auch wird man nicht sagen: Siehe, hier ist es, oder, siehe dort; denn siehe, das Reich Gottes ist unter euch“.
Schau auf den Herrn und lass die Welt, so wirst du inneren Frieden finden. Hänge dein Herz nicht an Äußerlichkeiten, versenke dich in dein tiefstes inneres Sein, dort wirst du das Reich Gottes finden.
Römer 14/17;
„Denn das Reich Gottes ist nicht Speise und Trank, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geiste“.
Jene die ohne Gott leben wird es nicht zuteil.
Gott alleine tröstet mich in meinem tiefsten inneren Sein, dort wo ich Ihm eine gereinigte Herzenswohnung bereitet habe.
Psalm 44/14;
„Ganz Herrlichkeit ist die Königstochter im Innern, mit goldenem Saume geziert“…
Da ist auch Gott zu finden!
Ein Mensch welcher oft in der Stille bei Gott weilt, wird auch Seine Gegenwart spüren in tiefer Vertrautheit mit Ihm sprechen. Er empfängt dort an diesem besonderen Ort, Frieden und Freude, Ermahnung und Trost.
Joh. 14/23;
„Jesus antwortete, und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er meine Lehre halten, und mein Vater wird ihn lieben; und wir werden zu ihm kommen, und Wohnung bei ihm nehmen“.
Öffne Dein Herz liebe Seele und mach es bereit für deinen Seelenbräutigam, damit du würdig wirst Ihn aufzunehmen. Achte darauf, dass nur Gott in deinem Herzen wohnt und wirf alles was nicht Ihm gehört hinaus. Christus alleine genügt.
Sorge dich um nichts, übergib alles Ihm, er wird für dich eintreten, denn auf Menschen ist kein Verlass, Christus jedoch wird dich nie verlassen, vertraue auf Ihn er wird dir helfen, denn Er ist derselbe gestern, heute und Morgen bis in alle Ewigkeit.
Joh. 12/34;
„Da antwortete ihm das Volk: Wir haben aus dem Gesetze gehört, dass Christus bleibt in Ewigkeit; wie sagst du denn: Der Menschensohn muss erhöht werden? Wer ist dieser Menschensohn“? [Ps 109,4, Ez 37,25, Dan 7,14]
Lass Vorsicht walten im Vertrauen auf Menschen, auch wenn er dir noch so zugetan ist. Wenn man dich nicht versteht oder dir widerspricht, mach dir nicht allzu viel daraus, denn Morgen sind sie wieder ganz anderer Meinung. Vertraue auf Gott alleine, Er sei dein ein und alles. Er wird für dich streiten, denn Gott allein weiß was für dich gut ist, Er wird es machen.
Heb. 13/14;
„Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern trachten nach der zukünftigen. [Mic 2,10]
Wir sind nur Gast auf dieser Erde, Ruhe und Frieden finden wir nur in der inneren Vereinigung mit Christus“.

Die Welt ist nur ein Durchgangsort, der Himmel ist unsere künftige Heimat. Halte dich nicht bei den irdischen Dingen auf, die Welt wird vergehen und alles was nicht Gottes ist wird nicht mehr sein. Lass dich von der Welt nicht verderben, hänge dein Herz nicht daran.
Bete ohne Unterlass und erhebe deinen Blick hinauf zu Gott dem Allmächtigen, denke so oft wie möglich an Ihn, deinen Herrn und Meister. Betrachte oft das Leiden und Sterben Jesu Christi, besonders in der Stunde der Barmherzigkeit um 15 Uhr. Durch Seine Wunden sind wir geheilt, suche Geborgenheit in Seinen Wunden und übe dich in der kontemplativen Beschaulichkeit. Betrachte andächtig die Wundmale Jesu, sie sind deine Zufluchtsstätte. Sie geben uns Kraft und Stärke in Kreuz und Leiden, damit wir in Widerwärtigkeiten in Seinem Frieden bleiben. Christus ertrug die größte Verlassenheit, wurde von den Menschen verachtet, weil Er es so wollte, um dem Vater gehorsam zu sein, gehorsam bis zum Tod am Kreuz.
Darum klage nicht über dein Lebenskreuz, besonders über die Kreuze aus Fleisch und Blut.
Jesus hatte viele Menschen gegen sich, warum sollte es dir besser ergehen, da du doch Sein Jünger sein willst. Wenn du die Krone des Lebens erhalten willst, musst du in Geduld alle Schmerzen und Leiden ertragen, da du doch Sein Freund sein möchtest.
Hast du einmal Seine Liebe im tiefsten Innersten Sein verkostet, dann willst du nur noch für Christus leben wollen, auch wenn es dir zum Nachteil wird, in dieser Welt, weil Er dir eine brennende Sehnsucht schenkt für Ihn zu leiden, Schmach zu ertragen, und weil du auch weißt wie armselig du bist.
Wer nach der Wahrheit sucht, aus Liebe zu Jesus, Ihm seine Zeit schenkt, und aus tiefstem Herzen die Sünde meidet, der wird Gottes Gegenwart in seinem tiefsten inneren Sein entdecken und wie ein Adler zu himmlischen Höhen fliegen, und seine Seele wird Gott genießen.
Gott belehrt dich an diesem besonderen Ort der Stille, wenn es Ihm gefällt darfst du viele Geheimnisse Gottes erkennen.
Ein verinnerlichter Mensch, wird so manche irdischen Dinge nicht beachten, er kann zu jeder Zeit und an jedem Ort in sein innerstes Sein versinken um zu Gott zu beten, mit Ihm zu reden. Ein Mensch der seinen Blick meist nach innen gerichtet, wird sich auch nicht so leicht von Äußerlichkeiten ablenken lassen. Weder Arbeit noch Gespräche mit anderen Menschen hindern ihn in sein inneres Sein zu gehen, ohne dabei die Nächstenliebe zu verletzen. Wer Ordnung hält in seiner Seele, achtet nicht darauf, was die Menschen verkehrtes tun. Tue es ihnen aber nicht gleich, damit du nicht hineingezogen wirst.
Denen die Gott lieben, gereicht alles zum Guten. Wo es dir möglich ist trenne dich von irdischen Dingen, sie verwirren dich nur, denn dein ICH muss sterben um Frucht zu bringen für das ewige Leben. Hänge dein Herz nicht an Geschöpfe, lass sie los, denn trösten kann dich nur der Herr.
Befreie dich von den engen Banden zu den Menschen, dann wird dein Herz in deinem Herrn und Meister frohlocken und du wirst unfassbare Dinge erkennen und schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.