KOMM, FOLGE MIR NACH!!!

photo 049Bei allem was Du sagst und tust, achte darauf, dass es gottgefällig ist, denn eines Tages wird Er als gerechter Richter kommen. Ihm bleibt nichts verborgen, Er sieht was in unseren Herzen ist. Dann wird jedem vergolten, was er getan oder unterlassen hat. Im Augenblick des Gerichtes ist es zu spät für Wiedergutmachungen. Wenn du schon so große Menschenfurcht hast, wie willst du dann vor Gott bestehen, der jede deiner Sünden kennt. Denke daran, o Mensch, dass der Tag des Gerichtes kommen wird und tue was Gott sagt, bemühe dich gute Früchte hervorzubringen, zeige Gott wie leid es dir tut, Ihn beleidigt zu haben, durch entsprechende Liebesreue, beweine deine Sünden. Ertrage in Geduld die Bosheit der Menschen, sei nicht beleidigt wenn man dir weh tut, liebe den Sünder aber hasse die Sünde. Vergib allen von Herzen, und bete für sie. Zögere nicht um Vergebung zu bitten, hab Erbarmen mit allen. Kreuzige dein Fleisch um den Heiligen Geist zu empfangen. Alles was du in dieser Welt abbüßen kannst, bleibt dir in der Kommenden erspart. Entsage der Eigenliebe, sie bringt dich zu Fall. Im Purgatorium musst du alles abbüßen was du auf Erden versäumt hast, darum freue dich wenn du für Jesus leiden darfst. Worin du gesündigt hast wirst du entsprechende Sündenstrafen erhalten. Trägheit mit glühenden Stacheln, Ess- und Trinksüchtige, mit Hunger und Durst gefoltert, Unzucht und Wollust mit brennendem Pech und stinkendem Schwefel begossen und die Neidischen wie wütende Hunde heulen. Jede Sünde wird ihre Qual haben. Die Stolzen mit Schande bedeckt, die Geizigen mit großer Dürftigkeit bestraft. Eine Stunde im Purgatorium wird schlimmer sein, als ein Jahr in strenger Buße. Die Verdammten haben weder Ruhe noch werden sie getröstet. Hier auf Erden dürfen wir von so manchen Mühsalen ausruhen. Geh oft beichten und bereue aus tiefstem Herzen deine Sünden, damit du für den Tag des Gerichtes vorbereitet bist.
Weis. 5/1; „Alsdann werden die Gerechten mit großer Standhaftigkeit denen gegenüberstehen, von welchen sie bedrängt und der Frucht ihrer Arbeiten beraubt wurden“.
Die Gerechten werden zur Rechten des Vaters stehen, die Hochmütigen zur Linken.
Jene die Christus in Seinen Fußstapfen nachgefolgt sind, werden sich freuen über alles was sie für Ihn leiden durften.
Psalm 106/42;
Es sehen dies die Redlichen und freuen sich und alle Bosheit verschließt ihren Mund. [Job 22,19]
Es werden alle jubeln, die ihre Sinnlichkeit gekreuzigt haben. Aller Reichtum wir verblassen, das einfache Gewand am schönsten sein. Arme Unterkünfte werden dann besser da stehen als teure. Das geduldige ausharren wir dann belohnt. Den Gehorsamen wird Gott erhöhen. Ist ein Gewissen rein, wird es Gott mehr gefallen als alle Weisheit der Welt. Hast du den Reichtum verschmäht, wird es dir mehr einbringen, als alle Schätze der Welt. Hast du mit dem Herzen gebetet, wird Gott Seine Freunde daran haben. Hast du deine Zunge in Zaum gehalten, anstatt zu reden, wird es dir Freude bringen. Hast du gute Werke getan, werden sie dir mehr einbringen als schöne Worte. Hast du viele Geschenke von Gott erhalten, dann bist du bereit auch ein hartes Leben in Kauf zu nehmen und mehr Bußübungen zu machen, aber immer so wie es Dein geistiger Berater dir erlaubt, nicht eigenwillig. Lerne kleine Leiden besser zu ertragen. Man kann nicht am Tisch des Herrn und zugleich am Tisch der Dämonen sein, man muss sich entscheiden, entweder für die Freuden der Welt oder für Christus, den steilen und unbequemen Weg zu gehen. Suche nicht in dieser Welt nach Ehre, Ruhm und Vergnügungen, du kannst nichts mitnehmen in die andere Welt. Liebe Gott und diene Ihm allein. Eine tiefe innige Liebe zu Gott befähigt dich ohne Angst vor Tod, Hölle und Gericht zu leben, weil Er dir diese innere Sicherheit gibt, denn die Liebe steht über allem. Fürchte Gott aber nicht die Menschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.