Sind wir bereit die höheren Geheimnisse des Evangeliums zu empfangen?

HeiligeMesse01.Kor. 3/1-3;
„Und so konnte ich, Brüder, zu euch nicht reden wie zu Geistigen, sondern wie zu Fleischlichen, wie zu Unmündigen in Christus. Milch gab ich euch zu trinken, nicht feste Speise; denn ihr wäret dazu noch nicht fähig. Ja, auch jetzt seid ihr nicht fähig, denn noch seid ihr fleischlich. Wenn nämlich Eifersucht und Streit unter euch herrschen, seid ihr da nicht dem Fleische verhaftet, und verhaltet ihr euch nicht nach Menschenweise?“

Wenn wir noch keine feste Nahrung zu uns nehmen können, dann, weil die tiefere Erkenntnis Gottes fehlt und noch keine so innige feste Beziehung zu Jesus da ist. Außerdem noch viele Ungereimtheiten, verkehrte Neigungen in uns vorhanden sind, vertragen wir nur Milch, manchmal nur gewässerte Milch. Obwohl die feste Nahrung besser wäre, uns weiterbringen würde im Glauben, besteht bei vielen die Gefahr, dass sie an fester Nahrung ersticken, geistig gesehen, dann alle Fenster und Türen des Herzens verschließen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.