Eine Josefsehe ist nicht gleich Josefsehe!!!

423px-Abendmahl2 Viele wissen es nicht, oder wollen es auch gar nicht wissen!
Wenn jemand eine Josefsehe leben möchte, weil man vielleicht nicht kirchlich verheiratet ist, dann muss man in getrennten Schlafzimmern schlafen. Wie Bruder und Schwester zusammenleben.
Hat man aber ein gemeinsames Schlafzimmer, oder Ehebett, dann genügt schon ein schlechter Gedanke und ein Kommunionempfang wäre unwürdig.

Wir wissen was der heilige Paulus dazu  im 1. Kor. 11/27-32 schreibt:
Wer daher unwürdig dieses Brot ißt  oder den Kelch des Herrn trinkt, der wird schuldig am Leibe und Blute des Herrn. Es prüfe ein jeder sich selbst, und so esse er von dem Brot und trinke aus dem Kelch. Denn wer [unwürdig] ißt und trinkt,  der ißt und trinkt sich das Gericht, da er den Leib [des Herrn] nicht unterscheidet. Darum sind unter euch viele Schwache und Kranke und sind so manche entschlafen. Gingen wir mit uns selbst ins Gericht, würden wir nicht gerichtet werden. Werden wir aber gerichtet vom Herrn, dann erfahren wir Züchtigung, damit wir nicht mit dieser Welt verdammt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.