Reinigung von der Anhänglichkeit an weltliche Dinge!

Beginne damit, Gott in deinem Innersten Sein zu begegnen, lass dich an diesem besonderen Ort, mit dem Licht des Heiligen Geistes erleuchten.

Ob Theater, große Feste, Musik und Tanzveranstaltungen, festliche Mahlzeiten, all diese Dinge sind nicht von Grund auf schlecht. Aber in all den weltlichen Vergnügungen steckt eine Gefahr, nämlich dann wenn du dein Herz daran hängst und dir dieses Dinge sehr wichtig erscheinen. Unser Herz sollte ganz Gott gehören und nicht mit allerlei weltlichen Dingen gefüllt sein. Unsere Seelenkräfte dürfen nicht dafür vergeudet werden, es schadet unserer Frömmigkeit. Je mehr wir uns mit all den Vergnügungen beschäftigen, desto mehr werden die guten Neigungen verdrängt und Gott steht nicht mehr auf dem 1. Platz in meinem Leben. Vermeide also die Anhänglichkeit an diese weltlichen Dinge, sie sind sehr hinderlich für die Frömmigkeit, auch wenn sie nicht direkt schlecht sind.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.