15. Adventskalendertürchen!

15. DEZEMBER!!!

Wessen Herz im Verlangen
des Ewigen lebt,
der begehrt nichts auf der Welt
und fürchtet nichts auf der Welt.
Versuche es nur, danach zu leben,
und du wirst es erfahren und zum
wahrhaften Leben kommen.
Zum Leben der Gnade in dieser Zeit,
zum Leben der Glorie in der Ewigkeit.
(Q: Hl. Antonius von Padua)

SINN UND AUFGABE DES ADVENTS!!!

….. damit wir mit geläutertem Sinn
Dir zu dienen vermögen.

Dieses Anliegen der Kirche drückt
sehr fein das folgende Gedicht aus:

Das macht es nicht,
daß wir uns freun am hellen Kerzenlicht;
daß wir die alten, lieben Lieder singen
und unsere Herzen miteinander klingen;
daß wir verblaßte Wunder überdenken
und unser Schaffen zarter Liebe schenken:

Advent ist mehr.
ist Stillestehn und
ernstliches Besinnen,
die alten Pfade lassen,
Neubeginn von innen her;
daß wir dem Lauten
und dem Lärm entfliehn
und wir uns still
in Demut niederknien
und wieder rufen lernen
mit dem Sehnsuchtsschrei:

Komm, Herr,
Heiland Du der armen Welt,
komm, mach uns frei!
(Q: P. Leopold Bertsche S.O.Cist)